Home  /  IT & Datenverarbeitung  /  Softwareentwickler & Programmierer  /  Java Entwickler
Java Entwickler Jobs
Java Entwickler Jobs 2.152 aktuelle Jobs

Java Entwickler Stellenangebote

stepstone.de
Brunel GmbH in Filderstadt
vor 9 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
nexnet GmbH in Berlin
Flache Hierarchie Flexible Arbeitszeiten
vor 9 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
AXA Konzern AG in Köln
vor 9 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
Deutsche Telekom AG in Karlsruhe
Einarbeitung
vor 9 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
1&1 in Karlsruhe
vor 9 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
gevko GmbH in Bonn
Weiterbildung
vor 9 Tagen   Festanstellung
xing.com
metafinanz Informationssysteme GmbH in Stuttgart
Flexible Arbeitszeiten Mitarbeiterevents
vor 10 Tagen   Festanstellung
xing.com
Brunel in Filderstadt
vor 10 Tagen   Festanstellung
xing.com
Evolution Personalvermittlungsgesellschaft mbH in Düsseldorf
Weiterbildung Flache Hierarchie Kurze Entscheidungswege
vor 10 Tagen   Festanstellung
stepstone.de
mpl Software GmbH in Stuttgart
Work-Life-Balance Getränke vorhanden
vor 9 Tagen   Festanstellung

Java-Entwickler-Stellenangebote-Jobs.jpg

Interview zum Job als Java Entwickler mit Daniel Sachse

Daniel, was macht ein Java Entwickler eigentlich ?

Als Java Entwickler helfe ich meinen Kunden, Geschäftsprozesse in Form von Software abzubilden und ihre Software-Infrastruktur zu optimieren. Anfangs habe ich viele einzelne Module entwickelt und diese in das Gesamtsystem integriert – heute konzentriere ich mich etwas mehr auf die gesamte Software-Landschaft und wie Teams schneller und effizienter neue Technologien einsetzen können.

Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?

Meistens fahre ich morgens in das Büro meines Kunden und koordiniere mich mit dem Team. Danach arbeite ich an Integrationslösungen, oder evaluiere und teste neue Technologien mit Teilen des Teams.

Wie sieht dein Arbeitsplatz aus, auf welche Hilfsmittel kannst du nicht verzichten?

Am liebsten arbeite ich mit 2 großen externen Monitoren, um immer meine Entwicklungsumgebung, Dokumentation und Kommunikationstools wie z.B. Slack im Blick zu haben. Auf meinem Laptop darf eine gute Entwicklungsumgebung wie Intellij IDEA definitiv nicht fehlen.

Was wissen die wenigsten über deinen Job?

Mein Job ist extrem abwechslungsreich – das hätte ich anfangs selber nicht gedacht. Die Technologien entwickeln sich sehr rasant und es ist manchmal schwer mitzuhalten. Daher bin ich mehrfach im Jahr auf Konferenzen unterwegs – mal nur als Teilnehmer, manchmal auch als Speaker. Der Austausch mit anderen Experten ist sehr wichtig und es entstehen viele langjährige Freundschaften über die ganze Welt. Daraus ergeben sich wichtige Kooperationen die mir im Tagesgeschäft oft mehr Wert sind als ein einzelner Vortrag.

Was wird deiner Meinung nach in deinem Job am meisten falsch gemacht?

Leute schauen nicht über ihren Tellerrand hinaus – mein Job besteht eben nicht nur aus Java programmieren, sondern beinhaltet auch die Interaktion mit anderen Programmiersprachen, externen Systemen und Technologien die die Software überhaupt in Produktion bringen.

Die Welt beim Kunden ist viel mehr, als das eigene Modul, das man entwickelt. Ich versuche andere Entwickler immer wieder zu ermutigen, sich mit anderen auszutauschen und offen für neues zu sein – dies bedeutet für mich auch das ganze System zu sehen und welchen Teil ich dazu beitragen kann. Die meisten Entwickler denken, die Verantwortung für ihren Code endet, sobald der Code eingecheckt ist – Das ist falsch, denn damit fängt die Verantwortung erst an! Sie endet erst, sobald das Modul nicht mehr im produktiven Betrieb ist.

Was ist der größte Erfolg den Du bisher beruflich hattest?

Ich habe innerhalb von einem Jahr zwei gut bezahlte Job-Angebote von zwei der größten IT Unternehmen der Welt und eine Buch-Anfrage bekommen. Die Job-Angebote waren für die Standorte USA und Canada und ich habe diese ausgeschlagen, da ich aktuell weiterhin meine Freiheiten in Bezug auf Technologien und Kunden behalten möchte. Das Buch ist gerade in Arbeit und soll 2017 veröffentlicht werden.

Wer oder was inspiriert dich?

Generell inspiriert mich die gesamte Open-Source Community – es gibt so viele sehr gute Entwickler und Projekte, die generell für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und kostenlos auch für kommerzielle Projekte genutzt werden dürfen. Ich finde es an der Stelle auch sehr wichtig, gute Projekte nach Möglichkeit zu unterstützen. Dies muss nicht unbedingt durch direkte Weiterentwicklung der Software sein, sondern kann auch Dokumentation, Testen o.ä. passieren.

Welche Ausbildung hast du? Wie wichtig war sie für deinen heutigen Job?

Ich habe meinen Bachelor of Science in der Fachrichtung Software-Engineering an der Southampton Solent University abgeschlossen. Ich denke ohne Studium kann man am Ende auch Java oder ähnliche Sprachen entwickeln, aber es fehlen einem wichtige Grundlagen die andere Bereiche von IT und Softwareentwicklung abdecken. In Zukunft wird immer mehr von Entwicklern gefordert und da ist es wichtig vor allem IT Systeme im gesamten zu verstehen und nicht nur einen kleinen Bruchteil.

Was würdest du Leuten empfehlen, die heute kurz davor stehen das Abitur zu machen und Java Entwickler werden wollen

Versucht so viel wie möglich mit aktuellen Technologien im Java Bereich zu experimentieren – sucht euch ein cooles Projekt und bastelt drauf los. Es wird nicht perfekt sein und ihr werden viel im Nachhinein ändern, aber genau diesen Prozess muss man verinnerlicht haben. Seid offen für neue Technologien, fokussiert euch nicht zu sehr auf Java EE sondern seid offen für Themen wie Microservices, reaktive Programmierung und Containerisierung. Schreibt mich gerne an und ich versuche euch zu helfen.

  • Google+
Du magst deinen Job? Du möchtest gerne deine Erfahrungen mit jungen Absolventen und Jobeinsteigern teilen? Dann freuen wir uns dich zu interviewen! Nimm mit uns kontakt auf.